Montag, 23. Januar 2012

Aus dem Tierleben




Eine Flunder,
wohnhaft vor Neuwerk,
hatte ihr Leben
als Plattfisch leid.
Sie schaute voller Neid
auf alle
Schwimmblaseninhaber.

Sie schluckte
einen Luftballon
und bat den Seehund,
diesen aufzublasen.
Der blies.
Und ließ
beim Aufblasen leider
zu früh los.

Das Aufsehen war groß:
Eine  -  pfrrrt  -  fliegende Flunder!
Famos!



Ein Bismarckhering,
der eher links wählte,
fühlte,
wie ihn sein Name quälte.
Das Amt
hatte ein Einsehn.
Nun heißt er
Rollmops a Lafontaine.



Eine etwas bigotte
Kieler Sprotte
sagte zu ihrem Sprott:
„I be Gott!“










Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen