Mittwoch, 11. Januar 2012

Aktion FindeKunst, das Neueste

Noch einmal kurz zum Geschehen: An verschiedenen Orten in Bremen, besonders aber am Amtsgericht in der Innenstadt, tauchen sporadisch kleine gerahmte Reimwerke auf.Wer eines der Werke findet und mitnehmen möchte: Dieses sei gestattet. Da die Rahmen, welche die Werke einfassen, gefunden wurden, ist ihre Anzahl begrenzt. Also: Wer an den KunstFundorten leere Rahmen hinterlässt, kann davon ausgehen, dass diese in kürzester Zeit gefüllt wieder auftauchen.

Wenn andere Künstlerinnen und Künstler Werke dazu stellen, wäre es mir eine große Ehre. Auf dass sich die Galerie Dingefind am Amtsgericht füllt.

8:47 Ortszeit

Jemand oder eine Jemandin hat den verlorenen Rahmen aufgehoben, akkurat wieder zusammen gesetzt und an (s)einen Platz estellt. Ich betrachte das als Aufforderung. Noch ist die Unabhängikeitserklärung unberührt in ihrer Nische.





14:13 Ortszeit

Die Unabhängigkeitserklärung ist verschwunden, der leere Rahmen jedoch nicht. Er ist auch nicht gefüllt worden. Schade. Das Arranement wird von meiner Seite durch zwei neue Werke komplettiert.

 


Kommentare:

  1. Oh , 230km und mehr ...,
    das kann ich nicht schaffen.
    Aber spannend ist es
    zu verfolgen.Vielleicht passiert
    nächstes Wochenende mehr noch .
    Viel Erfolg und
    liebe Grüße !

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Peppi,

    ich finde es auch spannend, das Geschehen zu verfolgen. Kann mich gar nicht entscheiden, was ich eher möchte: Casimirs Abenteuer berichten (er hat wieder was erlebt, sae ich Dir) oder über die Aktion FindeKunst weiterhin zu berichten. Spaß macht beides, und das ist schließlich die Hauptsache.

    Liebe Grüße, D.

    AntwortenLöschen