Samstag, 3. März 2012

Zimmergärtner

Kardamon


Nicht nur der Garten dient dazu, Kräuter anzubauen, es gibt auch genügend Pflanzen, welche ich gerne in den Innenräumen um mich habe. Es gibt für jede Fensterlage die richtigen Pflanzen, und es sind einige darunter, die ich zum Kochen gerne nutze, zum Beispiel das Lemongras. Geheizt wird in den Innenräumen im Winter sowieso, warum sie nicht bewusst in die Pflanzflächen mit einbeziehen?

Einer meiner Lieblinge ist der robuste Kardamon, eine aromatische und vor allen Dingen robuste Zimmerpflanze mit schönen dunkelgrünen Blättern. Zwar kann die Pflanze ein Sonnenfenster besetzen, sie muss es aber nicht, nimmt auch mit einem schattigen Nordfenster vorlieb.

Außerdem ist sie wüchsig, und, wie gesagt, robust. Sie nimmt auch eine zeitweilige Trockenperiode nicht übel. Blüten und Samen, die bekannten Kardamonkörner, bildet sie bei uns nicht aus, doch die Blätter mit ihrem zimtigen Aroma lassen sich in Kürbissuppen mitkochen und in Teemischungen verwenden. 

Meine Kardamonpflanze begleitet mich übrigens schon seit Anfang der neunziger. Sie ist damit meine bei weiten älteste Zimmerpflanze. Jetzt ist Zeit zum Umtopfen. . .

Kommentare:

  1. Wie toll !
    Hat der Zimmergärtner auch Ableger ???
    Werde mal bei unseren " Gärtners" fragen gehen .
    Wäre eine schöne Bereicherung zu
    vielerlei selbstgezogenem ...

    AntwortenLöschen
  2. Noch keine Ableger, dazu ist der noch zu klein. Aber beim nächsten Umtopfen bestimmt! (Der ist schon einmal komplett auseinandergenommen worden von einer Grundschulklasse, welche die Ableger verkaufte für Materialien für den Garten. . .)

    AntwortenLöschen