Dienstag, 17. April 2012

Mehr aus dem Tierleben


 
                     Habe in der Nacht gewacht.
                     Katerlein schlich durch die Nacht.
                     Hat Krach gemacht.
                     Ich hab gedacht,
                     bald ist es acht.
                     Und dann gelacht.






 
Das entliche Häslein


Eine Hasenmutter ein Häslein gebar,
das wuchs heran und wurde sonderbar.

Es hatte einen Schnabel, um die Mutter zu begrüßen
und Schwimmhäute an den Hinterfüßen.

Auf dem Kopfe etwas, das wie ein Geweih aussah
und am Hinterteil ein Kringelschwänzchen gar.

Das geschah in Germaniens hohem Norden.
Wäre es in Bayern geschehn, wär´s ein Wolpertinger geworden.





             Der Specht

 
Ein Specht, der trommelte so vor sich hin,
auf einem morschen Baumast.

Taketina tamtam

Das störte seine Nachbarin,
der waren die Synkopen verhasst.

Taketina tamtam

Die wünschte sich ganz ungefragt
Dreivierteltakt.

Tam ta ta tam ta ta tam

Doch der Specht, der sagte sich,
was ich nicht will, das kann ich nicht.

Taketina tamtam

Da hat er recht,
der Specht. 



 

Kommentare:

  1. Prima Gedichte, Du Bremer Ringelnatz ;-))))))))

    AntwortenLöschen
  2. :-)))

    Danke. "Bremer Ringelnatz" Oh, das lässt mich sanft erröten.

    Vielen Dank! Jörg

    AntwortenLöschen